Home skiing motorradfahren bergsport wassersport reisen ingolstadt impressum

Deutschland und Alpen Juni 2005

Zehn europäische Länder in 21 Tagen, zumindest für die, deren Tour in Schottland begann. Von dort nach England; rüber mit der Fähre nach Holland, durch Belgien bis Deutschland, wo wir dann die zwei Brüder Strong getroffen haben. Diese Tour führte uns mit dem Zelt durch Frankreich, die Schweiz, Liechtenstein, Österreich und Italien mit den folgenden Highlights:

Motorradstrecken

Für die kurvengeile Sportfahrer sind die besten Routen in den schweizer Alpen. Ziemlich anstregend war in einem Tag fünf Passstrassen zu fahren: Klausenpass, Sustenpass, Grimselpass, Furkapass und Oberalppass. Und ein herausfordernder Pass ist das Stilfserjoch in Italien mit 48 Kehren auf einer Seite und eine Menge von verrückten Fahrern. Für Genussfahrer, die eher in schönen Landschaften rumschauen wollen, sind die folgenden Routen nennenswert: die Eifel durch; die Moselweinstrasse; die Vogesen in Frankreich; die Hochschwarzwaldstrasse; die Silvretta Hochalpenstrasse (Achtung €10 Maut!); das Timmelsjoch; und durch das Engadin um im zollfreien Samnaun günstig zu tanken.

Sehenswürdigkeiten

Da der Fokus dieser Tour eher auf schöne Strassen zu fahren lag als auf Sehenswürdigkeiten zu besuchen , haben wir weniger touristischen Attraktionen gesehen als auf unseren anderen Touren. Wir haben allerdings schöne Städte besucht und in denen teilweise übernachtet, z.B. Aachen, Trier, Miltenberg, Dinkelsbühl und Rothenburg ob der Tauber in Deutschland, und Vaduz in Liechtenstein. Am Rheinfall sind wir zum Glück nicht in den Rhein gefallen. Und das märchen Schloss Neuschwanstein lag auf dem Retourweg.

Aktivitäten

Am Lago d'Iseo haben wir ein Motorboot gemietet und sind wasserskigefahren. Zurück in Ingolstadt sind wir mit dem Schlauchboot, den Kayaks und meinem Kanadier die Altmühl gefahren und haben in Hagenacker gezeltet. Und wir haben Dusel gehabt - genau an dem Wochenende wo wir in Ingolstadt waren war das Neuburger Schlossfest, das nur auf zwei Wochenenden alle zwei Jahre stattfindet.

Campingplätze

Als eine vier-köpfige Gruppe, die nicht im Hochsaison gefahren ist, haben wir aus Flexibilitätsgründen keine Plätze im Voraus buchen wollen. Und es war als wir gedacht hatten - Plätze waren leicht zu finden und alle fast leer. Der schönste Campingplatz auf der ganzen Tour war ohne Zweifel der am Klöntalersee in der Schweiz, mit Blick in eine Richtung auf den kristallblauen See und in alle andere auf die Berge. Weitere schöne motorradfreundliche Campingplätze waren am Lago d'Iseo (die sind fast alle schön) und Reschensee in Italien, Flims in der Schweiz, Sölden in Österreich, am Titisee im Schwarzwald und in Rothenburg, Trier und Miltenberg.

Campingplatz Reschnensee mit Blick auf den Ortler Furkapass 2436m Klausenpass Kloentalersee Lago Iseo Neuburger Schlossfest Passstrasse Reschensee Rheinfall Schneerutschn auf dem Grimselpass Stilfserjoch Three Strongs und ein Gletscher Timmelsjoch 2509m germabtour 019